nach oben

Einzelausstellungen

2015 Kunstkonzil, Leipzig
–Indigo ist mein Name–
2013 Galerie Spinnerei archiv/massiv, Leipzig
–Bildarchive 19–
2012 Raum Koczéa, Spinnerei Leipzig
–Malerei–
2010 Kunstallianz1 Berlin
–Land–
2008 Galerie Spinnerei archiv massiv, Leipzig
–Eroberung der Landschaft–
2007 Galerie der Europäischen Union in GB, London
–Jagd–
2005 Galerie Spinnerei archiv massiv, Leipzig
–vom Verschwinden im Augenschein–
2003 Messehaus am Markt, Leipzig
–sag mir Deinen Namen–
2002 Messehaus am Markt, Leipzig
–Teppiche–
1998 Galerie am Markt, Bernburg

Gruppenausstellungen

2015 Kunstkonzil, Leipzig
2015 Studio Riese, Nürnberg
–offen auf AEG
2015 Spinnerei Leipzig,
4. Werkschau
2014 Kunstkonzil, Leipzig
2013 Studio Riese, Nürnberg
–offen auf AEG
2012 Studio Riese, Nürnberg
–offen auf AEG–, Werkschau
2009 Spinnerei Leipzig,
3. Werkschau
2008 Galerie Kunstraum Sehn, Nürnberg
2007 Galerie Alexia Goethe, London
2007 Residenz der deutschen Botschaft London
–from cotton to culture–
2006 Spinnerei Leipzig
–2. WERKSCHAU
2006 Kunsthalle Arnstadt
–Spinnerei Künstler–
2005 Leipziger Jahresausstellung
–die Zwölfte–
2005 Kunsthalle Bunkier Szutki, Krakow, Polen
–from cotton to culture–
2004 Kirow Galerie, Leipzig
–Exlover–
2001 II. Internationales Kunstfestival Magdeburg
1999 Galerie am Markt, Leipzig
–Malerei und Grafik–
1998 Galerie am Wasserturm, Berlin
1997 Leipziger Jahresausstellung
–Passagen Gleisdreieck–

Solo exhibitions

2015 Kunstkonzil, Leipzig
–Indigo ist mein Name–
2013 Gallery Spinnerei archiv/massiv, Leipzig
–Bildarchive 19–
2012 Raum Koczéa, Spinnerei Leipzig
–paintings–
2010 Kunstallianz1 Berlin
–Land–
2008 Gallery Spinnerei archiv massiv, Leipzig
–capture of the landscape–
2007 The European Commission Representation in UK, London
–hunting–
2005 Gallery Spinnerei archiv massiv, Leipzig
–sudden disappearance–
2003 Convention Center at the Market, Leipzig
–tell me your name–
2002 Convention Center at the Market, Leipzig
–carpets–
1998 Gallery at the Market, Bernburg

Group exhibitions

2015 Kunstkonzil, Leipzig
2015 Studio Riese, Nürnberg
–offen auf AEG
2015 Spinnerei Leipzig,
4. Werkschau
2014 Kunstkonzil, Leipzig
2013 Studio Riese, Nuremberg
–offen auf AEG
2012 Studio Riese, Nuremberg
–offen auf AEG–, Werkschau
2009 Spinnerei Leipzig,
3. Werkschau
2008 Gallery Artspace Sehn, Nuremberg
2007 Gallery Alexia Goethe, London
2007 Residency of the German Embassy in London
–from cotton to culture–
2006 Spinnerei Leipzig
–2nd WERKSCHAU
2006 Artspace Arnstadt
–Spinnerei-artists–
2005 Leipzig Annual Exhibition
–the twelfth–
2005 Bunkier Szutki Art Space, Cracow, Poland
–from cotton to culture–
2004 Kirow Gallery, Leipzig
–Exlover–
2001 2nd International Art Festival Magdeburg
1999 Gallery at the Market, Leipzig
–Painting and Graphics–
1998 Gallery at the Watertower, Berlin
1997 Leipzig Annual Exhibition
–Passagen Gleisdreieck–
nach oben

Landschaft, Seele, Mensch

Dr. Susann Buhl


Aus dem Katalog -Land- 2010

Warum gehen wir spazieren, wandern, raus? Was suchen wir auf unseren Wegen? Natur, Landschaft, uns selbst? Lieben wir die Natur, die Landschaft die uns umgibt? Oder sehnen wir uns nach fernen Gegenden? Was sagt das eine oder das andere über uns aus? Sagt es überhaupt etwas über uns?

Interessanterweise ist der Begriff Landschaft erst relativ neuzeitlich rein geographisch interpretiert und definiert worden. Zuvor – etwa bis zur Renaissance – bezeichnete die Landschaft eher eine sozial-gesellschaftliche Einheit. Also vor allem die in der geographischen Landschaft lebende Menschengemeinschaft. Wir waren die damalige Landschaft und die heutige Landschaft war lediglich unsere Umgebung – bezeichnet als Landstrich. weiterlesen

LANDSCAPE, SOUL, MANKIND

Dr. Susann Buhl


Catalogue -Land- 2010

Why we go for walks, hikes or simply outside? What are we searching for? Nature, landscapes, ourselves? Do we love nature and landscape surrounding us? Or are we pining for remote spots? What do one or the other say about us? Do they say anything about us at all?
It´s only relatively recently that the term >landscape< has come to be interpreted and defined in purely geographical terms. Before then – that is, until the Renaissance – landscape denoted something social and, in particular, the community of people living within a geographical setting. At that time, we were the landscape, and what we now call landscape was merely our surroundings, the space we inhabited. weiterlesen

PANTA RHEI. AUCH DAS LAND. Vademecum für den Fluss als solchen.

Frank Kasch -Kunstwissenschaftler-


Aus dem Katalog -Land- 2010

Nachdem Konstanze Siegemund ihren vorangegangenen Ausstellungsserien die Titel
„Eroberung der Landschaft“ sowie „Jagd“ gegeben hatte, lässt sie ihre aktuelle Werkkollektion unter dem Motto „Land“ sich präsentieren und tritt damit quasi einen Schritt zurück. Das meint nun mitnichten das Gegenteil von Fortschreiten, sondern ein Bewegen von den äußeren Erscheinungen hin zu deren wesentlichem Gehalt – also genaugenommen geht sie einen Schritt weiter. weiterlesen

PANTA RHEI. THE LAND, TOO. Vademecum for the river as such.

Frank Kasch -Kunstwissenschaftler-


Catalogue -Land- 2010

After giving her previous exhibition series the titles >Conquest of the Landscape< and >Hunt<, Konstanze Siegemund now presents her latest collection under the motto >Land<. In doing so, she is taking a step back, in a manner of speaking. By no means is this meant to imply the opposite of progressive movement but, rather, a movement away from outward appearances and toward their essence. In other words, strictly speaking, she´s taking a step forward. weiterlesen

Von Fremden und Freunden

Dr. Susann Buhl -Kunsthistorikerin-


aus dem Katalog -Vom Verschwinden im Augenschein- 2005

Endlich können wir sie immer sehen! Die Fremden, deren Namen wir noch nicht kennen oder die wir schon wieder vergessen haben, wie auch die Freunde, die ja allgemeinem Wort zufolge angeblich unsere „besten“ sein sollen. Denn die beiden, seinerzeit als nahtlos aufeinanderfolgende Ausstellungen in der Könighauspassage gezeigten Werkgruppen von Konstanze Siegemund sind nun zusammen in einem Katalog mit vielen anderen ihrer Arbeiten nachzuschlagen und dauerhaft zu bestaunen.

Beide Reihen haben neben ihrer Schöpferin und ihrer Figurativität gewissermaßen nur das Ausdrucksmittel der seriellen Variation gemein. weiterlesen

Vom Verschwinden im Augenschein

Frank Kasch -Kulturwissenschaftler-


aus dem Katalog -Vom Verschwinden im Augenschein- 2005

Kunst, die nicht daherkommt wie eine Trendsportart, ist scheinbar selten geworden. Dort, wo der Pinsel wie im Veitstanz der Gefallsucht sich gebärdet, sind die Arbeiten von Konstanze Siegemund nicht zu Hause und dort haben sie nicht ihren Quell.

Wer ihre Arbeiten betrachtet, sollte das Wort „Würde“ kennen – eben das, was beim Menschen als ein Unantastbares gilt, wiewohl bei reichlich vielen es nur etwas Unauffindbares ist. weiterlesen

nach oben

Biografie

geboren in Bernau (bei Berlin)
1985 – 1987 Ausbildung zum Gebrauchswerber / Werbegestalter in Berlin
1991 – 1998 Studium und Aufbaustudium an der Hochschule für Kunst und Design Halle, Burg Giebichenstein, Fachklasse Malerei / Textil
1998 freischaffende Künstlerin, lebt und arbeitet in Leipzig

CV

Born in Bernau, Germany (near Berlin)
1985 – 1987 Trained in Promotion and Advertising Design in Berlin
1991 – 1998 Studied at the University of Art and Design Burg Giebichenstein in Halle, Degree in Painting and Textile Arts
1998 Work as an independent artist, working and living in Leipzig, Germany
nach oben

Bibliografie

Bibliography

2015 Spinnerei -from cotton to culture-
Baumwollspinnerei Leipzig
2013 Spinnerei Bildarchive
Baumwollspinnerei Leipzig
2012 Kosi
metal-lab # 03, Nürnberg
2012 Künstlerportrait
Verlag: Urachhaus, Stuttgart
2010 Land
Katalog, Allianz Deutschland, Berlin
2010 Mysterium Kreativität,
Kunstverlag ars momentum, Witten
2009 Spinnereireport
Baumwollspinnerei Leipzig
2005 Vom Verschwinden im Augenschein
Katalog, Spinnerei archiv massiv, Leipzig
2005 Salonbericht Nr. 2
Edmund Piper, Berlin
2005 Postindustrialnie
Ludwik Hostus, Gazeta Krakowska
2005 Spinnerei w Krakowie
Wrtslaw Klag, Dziennik Polski
2003 Kunst im Bau
Leipziger Volkszeitung
1997 Prinzip Horde, Jochen Berg
Verlag: Die Burg 11, Halle
2015 Spinnerei -from cotton to culture-
Baumwollspinnerei Leipzig
2013 Spinnerei Bildarchive
Baumwollspinnerei Leipzig
2012 Kosi
metal-lab # 03, Nuremberg
2012 Artist portrait
Publisher: Urachhaus, Stuttgart
2010 Land
Catalogue, Allianz Deutschland, Berlin
2010 Mystery of creativity
Kunstverlag ars momentum, Witten
2009 Spinnereireport
Baumwollspinnerei Leipzig
2005 Sudden disappearance
Catalogue, Spinnerei archiv massiv, Leipzig
2005 Salonbericht Nr. 2
Edmund Piper, Berlin
2005 Postindustrialnie
Ludwik Hostus, Gazeta Krakowska
2005 Spinnerei w Krakowie
Wrtslaw Klag, Dziennik Polski
2003 Kunst im Bau
Leipziger Volkszeitung
1997 Prinzip Horde, Jochen Berg
Published by: Die Burg 11, Halle
nach oben

Kontakt

Konstanze Siegemund

Konstanze Siegemund . Atelier . Leipziger Baumwollspinnerei
Spinnereistraße 7 . D-04179 Leipzig . info@konstanze-siegemund.de